Soul of Divercity @ Stall6, Zürich – 25.03.2017

Lineup:
Nicky F
Frontline
Daywoka & Gozmolane
Nasjo & Engineer
Rollin John

Soul of Divercity – All Styles Of Drum’n’Bass

Obwohl man die Umstellung auf die Sommerzeit gefühlt schon zum 100000 Mal mitgemacht hat, lässt sie immer noch einige Fragen offen. Wann genau findet sie jeweils statt? Warum? Wird die Uhr eine Stunde nach vorne, oder doch nach hinten gestellt? Fragen über Fragen, die bis anhin meist ungeklärt blieben. An dieser Stelle verzichten wir ausnahmsweise auf eine Artistenbeschreibung, sondern nützen die Gelegenheit, um diese Bildungslücke ein für alle mal zu schliessen.

Wann genau findet die Umstellung auf die Sommerzeit statt?
Jährlich am letzten Sonntag des Monats März. Dieses Jahr also pünktlich zur Soul of Divercity!

Warum gibt es diese Umstellung?
Als ein wichtiger Grund galt die Überzeugung, mit der Regelung durch eine bessere Nutzung des Tageslichts Energie sparen zu können. (Bis heute wurde dies aber noch nie ganz bewiesen)

Wird der Zeiger eine Stunde nach vorne oder nach hinten gestellt?
Hierfür gibt es mehrere Eselsbrücken:
– Im Sommer stellt man die Gartenmöbel vor das Haus, im Winter wieder zurück in den Keller.
– Spring Forward, Fall Backward
=> also von 2 auf 3 Uhr!

Wie komme ich besser mit dieser Umstellung klar?
Ganz einfach! Wer die Nacht heftig durchfeiert, lässt sich am nächsten Tag von einer Stunde mehr oder weniger auf der Uhr nicht aus der Ruhe bringen. Die innere Uhr muss dann ohnehin wieder den richtigen Rhythmus finden 🙂

Divercity presents: DJ Marky @ Moods, Zürich – 25.02.2017

LineUp:
DJ MARKY (Brasil) & MC LOWQUI
KEEN DEMAND
JUANDROID
RANDY
ROLLIN JOHN

Eintritt: 25.- CHF
ab 18 Jahren

Divercity presents : Dj Marky

Der gebürtige Brasilianer, und Labelboss des bekannten Labels Innerground, DJ Marky beehrt uns eimal wieder mit einem Auftritt für Divercity in Zürich. Gehostet vom wortgewandten Briten MC Lowqui. Das Drum n‘ Bass Urgestein war einer der ersten Pioniere, die Jungle und Breakbeat aus England in die Clubs Brasiliens brachte. Dort erlangte Drum n‘ Bass in den 90er Jaher immer mehr an Aufmerksamkeit und DJ Marky wurde einer der führenden Resident DJs in der Szene. Die vollen Dancefloors, die er jedes Wochenende zum Kochen brachte, ermöglichten ihm sich ganz der Musik zu widmen und mit seinem Debut 2002 „LK (feat. Stamina MC)“ kletterte er schnell die Chartsliste Englands hoch. Später sollte er der erste Brasilianer sein, welche in den UK Charts die Top5 erreichte. Und auch der erste Brasilianer welcher Resident im weltbekannten Club Fabric London war. Er lässt noch heute die Herzen eingefleischter Junglists höher schlagen und garantiert mit seinem Gespür für den passenden Flow, heisse Beats und strahlende Gesichter. DJ Marky tourte bereits in Japan, Australien, Singapur, China, Europa, USA, Kanada, Korea, Russland, Chile, Kolumbien, Argentinien und einigen anderen Ländern. Rund um die Welt brachte er schon über 100 Releases auf den Markt, darunter Remixes für Deadmau5, Madonna, Fatboy Slim oder Everything but the Girl. Er hat sogar sein eigenes Festival «DJ Marky & Friends Festival» welches Jahr für Jahr weiter wächst.

Zusammen mit dem aufstrebenden DJ Keen Demand, und den Divercity Residents Juandroid, Randy und Rollin John ist ein Abend voll mit musikalischen Highs und lowem Bass sicher.

Links:
– DJ Marky
https://www.facebook.com/DJMarkyBrasil/
– MC Lowqui
https://soundcloud.com/lowqui
https://www.facebook.com/lowqui/
– Divercity
http://www.divercity.ch

Soul of Divercity @ Stall 6, Zürich – 11.02.2017

LineUp:
The Physicalz
Semtex & Hellchild
Inca
Molekül

Eintritt 15.-

Das Jahr 2017 geht weiter wie es begonnen hat: Schlag auf Schlag. Zwei Wochen nach der Rückkehr des Drum’n’Bass ins Moods (Divercity presents: Jubei & Lynx) und zwei Wochen bevor uns Dj Marky mit seinem Besuch beehrt, findet wie gewohnt eine Soul of Divercity im Stall 6 statt.
Auch dieses Mal werden uns local DJs aus verschiedensten Gegenden der Schweiz beehren. Extra aus Basel reisen PHYSICALZ // FABULOUS RECORDINGS an und aus den Reihen von JUR Records beehren uns Semtex / JUR Records und Hellchild. Als Divercity-Residents dürfen wir dieses Mal Molekül und Inca hinter den Decks geniessen.
Ein Abwechslungsreicher Abend gefüllt mit All styles of Drum’n’Bass ist also garantiert. Und zusammen mit der immerwährenden guten Stimmung im Stall 6 freuen wir uns auf eine gemütliche Family-Night.

Divercity presents: Jubei & Lynx @ Moods, Zürich – 28.01.2017

LineUp:
JUBEI (Metalheadz – UK)
LYNX (Detail, Hospital Rec – UK)
LOCKEE & RYCK (Bern)
BLUNTY & JUANDROID (Zürich)

Eintritt: 25.- CHF
ab 18 Jahren

Divercity pres. Jubei & Lynx

Das Label Divercity sorgt im neuen Jahr 2017 für frischen Wind in der Zürcher Drum and Bass Landschaft. Weg von den typischen Bookings der letzten Jahre, setzt Divercity mit den Headlinern Jubei (UK) und Lynx (UK) ein Exempel, dass man zukünftig weitere Sparten des Drum’n’Bass entdecken möchte – solange die Qualität hoch ist.
Mit dem legendären Moods hat man einen Club gefunden, der nach dem Umbau nicht nur sehr atmosphärisch ist, sondern auch mit einem neuen Soundsystem bestückt wurde.

JUBEI zeichnet sich durch seine minimalistischen, futuristischen und deepen Produktionen aus. Durch Kollaborationen mit Künstlern wie Breakage, Alix Perez, Lenzman oder Icicle und Releases auf Labels wie Critical oder Metalheadz, ist er jedem real Drum’n’Bass Kenner ein einschlägiger Begriff.

Der Sound von LYNX ist sehr innovativ und klingt einzigartig. Seine vom Funk getriebenen Sets zerschmettern jegliche Stereotypen und zeigen dem Clubber, dass auch unüblicher DnB mitreissen kann. Releases auf Labels wie Soul:R, RAM, Digital Soundboy und Hospital unterstreichen seine Diversität.

Support gibt es von den lokalen zürchern Blunty & Juandroid und die Gäste aus Bern Lockee & Ryck

Links:
– Jubei
https://soundcloud.com/jubei-1
https://www.facebook.com/PaulJubei
– Lynx
http://lynxdnb.com/
http://soundcloud.com/lynxdnb
https://www.facebook.com/lynxdnb
– Divercity
http://www.divercity.ch

Soul of Divercity @ Stall6, Zürich – 14.01.2017

Lineup:
Xylo & Alphairie (Drum Army)
DJ Greenbeast & PK Squared
Adverblaster
DJ Styx
Crumbling Empire

Eintritt 15.-

Nach dem grossen Essen um die Weihnachtszeit sollte man sich das Winterbäuchlein wieder abtrainieren. Was gibt es da bessers als Tanzen zu All Styles of Drum’n’Bass?!
Eine Woche nach dem Start ins neue Jahr mit Jungle Bass with Aries & Navigator mc, und zwei Wochen vor der grösseren Party im Moods (Divercity presents: Jubei & Lynx), gibt es eine Soul of Divercity im Stall 6.
Wie gewohnt treten an der Soul of Diverity Local Acts aus verschiedensten Regionen der Schweiz auf. Mit Xylo & Alphaire wird das junge, motivierte Label Drum Army aus Nidwalden ordentlich vertreten. Und aus Luzern werden Greenbeast & PK Squared von TBIBT anreisen. Ebenfalls am Start ist Styx von unseren Freunden von Project Riot, und abgerunded wird das LineUp von Adverblaster und Crumbling Empire.
Ganz im Zeichen der Partyreihe Soul of Divercity werden wieder viele verschiedene Drum’n’Bass Styles gespielt. Wir freuen uns mit euch zusammen im Stall 6 in guter Atmosphäre feiern zu können.

Jungle Bass with Aries & Navigator mc – @ EXIL, Zürich – 07.01.2017

ARIES (Chopstick Dubplate – UK)
NAVIGATOR MC (ODT – UK)
Jungle Raiders Crew (Luzern)
Rollin John & Juandroid (Divercity Jungle Bass)

Auch im neuen Jahr 2017 sorgt Divercity für wummernde Bässe und rollenden Drums. Für einen guten Start gibts am 07. Januar eine weitere Ausgabe der Divercity Jungle Bass. Nach längerer Abwesenheit, wird im geschätztem Exil Club wieder Jungle aufgelegt. Diesmal mit keinem geringeren als dem wohl vielseitigsten Jungle DJ/Produzent ARIES, zusammen mit dem legendären Navigator MC, dessen unverwechselbare Stimme wohl den meisten gut im Gedächtnis ist. Vervollständigt werden die beiden von der Jungle Raiders Crew aus Luzern und unseren Lokalhelden Rollin John & Juandroid.

ARIES (Chopstick Dubplate – UK)
Wenn man nach Nu-Skool-, Ragga-Jungle Tracks sucht wird man schnell bei dem fleissigen Engländer und seine Chopstick Dubplate crew fündig. Durch Releases bei Congo Natty, Dread und V Recordings hat sich Aries schon lange seinen Platz im Musikbusiness gesichert. Doch er ist keineswegs Müde geworden und arbeitet unter anderem weiter an seinem eigenen Label Born on Road & Co-Lab Recordings. Wir freuen uns, dass er bei seinen Reisen um die ganze Welt zum wiederholten Mal einen Halt in Zürich macht.
https://soundcloud.com/aries-uk

MC NAVIGATOR (OnDisTingMuzik – UK)
Seit 30 Jahren ist die Reggae Dancehall und Jungle/DnB Ikone nicht mehr aus dem basslastigen Nachtleben wegzudenken. Durch die Zusammenarbeit mit Grössen wie Freestylers oder Asia Dub hat er die Dancefloors Welt erobert und durch seine fortlaufenden Releases auf Liondub International und andere, erweitert er laufend sein Repertoire. Auch an seinem nächsten Auftritt in Zürich können wir uns auf einen energiegeladenen Auftritt freuen.
https://soundcloud.com/navi4real

One Löve

http://www.divercity.ch
http://www.exil.cl

Maagic – on three floors @ Maag Halle Zürich – 31.12.2016

MAAGIC „New Year’s Eve 16/17“
On three Floors: Maag Halle + Foyer + Härterei Club
Alter: 18+

♪ Deep-House | Maag Halle – Floor:
w/ Alan Walker, FlicFlac, MYNGA & Steve Hope
Locals: Nicolas Haelg, Whizkid, Msbk, Techrifice, Gordan Starr
Hosted by: Sway / Liebe Zur Musik / Bazinga

♪ D’n’B | Foyer – Floor:
w/ DC Breaks, Maduk, Wadjit & MC Fava
Locals: Arcnet, Crumbling Empire, Agent C & Z Groove, Keen Demand, Nasjo & Randy, Xenocracy Djs
Hosted by: Divercity / Xenocracy
Soundsystem: Funktion One by UM AUDIO

♪ Hip Hop | Härterei Club – Floor:
w/ DJ Flip (World Scratch Champion), Who is Freestyle & AKE
Locals: Croma, Redrum, Dna
Hosted by: Music & Culture

It’s MAAGIC!
Und ebenso heisst der Silvester auf dem Maag Areal, auf dem sich am letzten Abend im Jahr 2016 die verschiedenen Hallen zusammenschliessen um im Kollektiv ins neue Jahr zu rutschen. Ganz Silvester-gemäss gilt hier „nur mehr ist mehr“ und geboten wird eine Neujahrsnacht, die nicht nur ein rauschendes Fest ist, sondern auch für jedes Gusto das perfekt Passende bietet. Kurzum: Wer hier das neue Jahr begrüsst, der tut dies am goldrichtigen Ort.

Deep House Floor:
Hier kommen sämtliche Anhänger von Deep House junger und innovativer Couleur auf ihre Kosten. Im Gegensatz zu anderen Orten wird hier auch an Silvester geklotzt und nicht gekleckert, sprich es wird ein Aufmarsch an Genre-Stars geboten. Mit Alan Walker führt ein Mann das Line Up an, der mit Faded einen internationalen No.1 Hit gelandet hat, ein Crowdspleaser wie er im Buche steht. Das lässt sich auch vom Duo Flic Flac sagen. Die Österreicher haben den Deep House der neuen Zeit seit dessen Anfängen begleitet und es darin zur Meisterschaft gebracht. MYNGA wiederum dürfte den Zürcher Deep House-Aficionados ebenfalls ein Begriff sein, nicht zuletzt wegen seiner herausragenden Sets in dieser Stadt. Auch Steve Hope kennt die Wünsche und Ansprüche des verwöhnten Züripublikums mittlerweile aus dem Eff Eff. Mit Nicolas Haelg spielt hier zudem der Schweizer Deep House-Leader und auch Whiz Kid, Gordan Starr, Techrifice und MSBK zeigen was sie können.

Ausgerichtet wird dieses Neujahrsmonument von Sway, Liebe Zur Musik und von Bazinga.

Hip Hop Floor:
Auch den Hip Hop-Fanatikern wird hier nicht nur Einiges sondern alles geboten. Und auch hier werden die Turntableisten von state of the art-Artisten angeführt, allen voran DJ Flip. Der Mann ist ein DJ’s DJ, ein unglaublicher Wizard mit beeindruckenden technischen Skillz – die haben ihm gar den Titel des World Scratch Champions eingetragen. Auch Freestyle von the Arsonists braucht niemandem mehr zu beweisen was er kann. Die Arsonists, auch bekannt als Bushwick Bomb Squad, werden von der Kritikerschaft gefeiert, vom Publikum aber nicht sonderlich beachtet. Dem Erfolg ihres Members Freestyle hat dies aber keinen Abbruch getan. Ake aus Italien wiederum gilt als einer der besten Genre-DJs Europas und Croma, Redrum und DNA machen das Teilnehmerfeld komplett.

Das alles wird präsentiert von Music and Culture.

D’n’B Floor:
Divercity und Xenocracy spannen an Silvester zusammen um mit den Maagic-Gästen eine Silvesterparty der Superlative zu feiern. Damit in dieser Neujahrsnacht der Extraklasse auch für jeden DnB Head etwas dabei ist, gibt es von Liquid bis Neurofunk all styles of DnB. Die Highlights des Abends sind der Holländer Maduk, der mit seinem melodiösen Sound auf Hospital Records gerade so richtig am Durchstarten ist. Aus England wiederum reist mit DC Breaks ein Mann an, der insbesondere die Freunde rasender Bässe der härteren Gangart euphorisieren dürfte – kollektives Silvesterfeiern zweier Labels mit Drum’n’Bass im Blut, also.

Gehosted wird der D’n’B Floor von Divercity und Xenocracy.

Soundsystem with Funktion one by UM AUDIO

Visuals by: EstecVisions & Reckless

It’s Maagic! Ab 11.11.16 Online: www.maagic16.com

 

Event:

https://www.facebook.com/events/179588735799715/

RAM Zurich @ Härterei, Zürich – 16.12.2016

Line Up:
Wilkinson DJ Set (UK)
Loadstar (UK)
June Miller (UK)
Inca
Rollin John

Hosted by:
Ad-Apt (UK)
Daxta (AT)

Traditionsgemäss zur Weihnachtszeit findet auch wieder dieses Jahr die RAM Night in der Härterei statt.
Mit Wilkinson, Loadstar, June Miller und den MCs Ad-Apt und Daxta ist es Divercity wieder gelungen, ein hochkarätiges Line-Up zusammenzustellen.

Mit anfänglichen Releases auf Hospital, führte es WILKINSON 2010 zu RAM Records. Der Mann der 2014 zum besten Drum n Bass Producer gekrönt wurde, hat schon des öfteren die Englischen Hitlisten gestürmt. Mit dem Track ‚Afterglow‘ erreichte er Platz 7 der Overall (!) UK-Charts. Das zweite Album sollte im laufenden Jahr noch erscheinen. Sein aktuellster Tune „Sweet Lies“ ist eine Dancefloor-Granate schlechthin!

Durch Remixes für Chase & Status, Rudimental oder Ed Sheeran entwickelte sich das Producer-Duo Xample und Lomax aka LOADSTAR in den letzten Jahre zu einem fixen Bestandteil der Drum’n’Bass Oberliga. Das Dream-Team ist für ihren ravigen Dancefloor-Stil bekannt, ‚Berlin‘ oder ‚Hit the ground‘ dienen hierfür als beste Hörprobe. Auch wenn die beiden momentan auf Tour sind, gibt es doch immer mal wieder neue Leckerbissen wie „Red Rock“.

Ein weiteres Duo an diesem Abend sind Mark McCann & Bart an Dijk aka JUNE MILLER. Die beiden sind für ihre Innovation und Diversität bekannt. So haben sie im Laufe der Zeit ein breitgefächertes Repertoir an harten Tunes wie „Outer Space“ oder dem aktuellsten Release „Gimme the Mic“, aber auch ruhigere Nummern wie „Brave Man“ aufgebaut.

Gehosted wird die Nacht von den MCs Ad-Apt und Daxta.

Lokalen Support gibt es durch Rollin’ John und Inca.

Tickets:
https://www.starticket.ch/de/tickets/ram-zurich-20161216-2300-harterei-club-zurich

Event:
https://www.facebook.com/events/1091137264275265/

Links:
http://www.ramrecords.com
http://www.divercity.ch
http://www.haerterei-club.ch

Soul of Divercity @ Stall 6, Zürich, 10.12.2016

Lineup:
Noizesplitter
Scooby Johnson
Kezeg
Strain x Ele
Arcnet

Eintritt 15.-

Auf die kalten Tage bringt die Soul Of Divercity mit Local Drum N‘ Bass DJs aus der ganzen Schweiz Wärme in unseren Samstagabend.
Strain gibt ein Debut aus Bern und auch Scooby Johnson und Arcnet aus Zürich versprechen heisse Sohlen auf dem Dancefloor. Noizesplitter aus Luzern und Ele und Kezeg, ebenfalls aus Bern, komplettieren das talentierte local Line Up.
Ganz im Motto von Divercity ‚All Styles of Drum N‘ Bass‘ wird die Soul of Divercity auch dieses Mal abwechslungsreich für jeden Geschmack vertreten sein.
Ob Liquid, Jungle, Jump Up oder Deep Neurofunk, jeder sollte auf seine Kosten kommen, deshalb sollte man den Event des beliebten Zürcher Labels nicht verpassen!

https://www.facebook.com/events/1232982340095266/

Hospitality Winterthur @ Salzhhaus Winterthur, 26.11.2016

Hospitality Winterthur

Limitierte Early Bird für 20.- CHF
Normaler Vorverkauf & Abendkasse 25.- CHF

Line Up:
London Elektricity
Metrik
Hosted by Carasel

Support: Juandroid, Arcnet

Am 26. November ist Divercity zurück im Salzhaus und präsentiert die zweite Hospitality Winterthur!

1996 gegründet, gehört HOSPITAL RECORDS zu den grössten und bekanntesten Drum ‚n‘ Bass Plattenfirmen weltweit. Das Label hat seit Gründung massgeblich an der Entwicklung des Musikgenres beigesteuert und darf heute Artisten, die weit über die Dnb Grenzen Bekanntheit geniessen, zu ihrem Roster nennen. High Contrast, Netsky, London Elektricity oder Camo & Krooked, um nur ein Paar wenige Namen zu nennen.

Seit den 90ern als DJ und Produzent aktiv, gehört LONDON ELEKTRICITY wohl zu den bekanntesten Artisten dieses Genre der gebrochenen Beats. Der Hospital-Records Mitgründer ist für diverse Klassiker wie Just One Second, Different Drum oder auch All Hell Is Breaking Loose bekannt. Er beeindruckt mit seinem riesen Arsenal an Singles, EPs und Remix. Bereits sechs Studio-Alben trägt er auf dem Buckel! ‚Are we there yet‘ ist sein aktuellstes.

Die Sets von Metrik an den letzten Hospitalities haben so überzeugt, dass er auch an dieser Ausgabe wieder dabei sein muss! Mit „Brave New World“ und „Sabotage“, zwei #1 Chart-Stürmern, gelang ihm vor drei Jahren der Durchbruch. Life/Thrills ist sein neustes Album das gerade frisch released wird. Sein Set wird also viel neues Material beinhalten.

Support gibts von Juandroid und Arcnet.

http://www.facebook.com/events/1590398974599527